Model
Von
Dauer


Südliche Inseln

Murter ist die größte und nächstgelegene Insel der Stadt Šibenik und vom Festland wird sie durch einen schmalen Meereskanal getrennt, durch welchen eine Zugbrücke des Ortes Tisno gebaut wurde, die zweimal pro Tag gehoben wird, um größere Boote und Yachten durchlassen zu können.

Murter ist die größte und nächstgelegene Insel der Stadt Šibenik und vom Festland wird sie durch einen schmalen Meereskanal getrennt, durch welchen eine Zugbrücke des Ortes Tisno gebaut wurde, die zweimal pro Tag gehoben wird, um größere Boote und Yachten durchlassen zu können. Die Insel ist ein attraktiver Ort direkt am Eingang der Kornaten für Segler und alle Ruhe- und Entspannungsliebhaber. Die Anfänge des Tourismus in Murter stammen aus den dreißiger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts, als in der Bucht Slanica die Tschechische Villa gebaut wurde. Die Außenküste von Murter schmückt eine Vielzahl schöner Buchten zum Schwimmen, von denen mit einer großen Anzahl von Touristen wie der berühmtesten Slanica, bis zu Buchten, in denen Sie praktisch allein sein können. Im Norden der Insel befindet sich die Marina Hramina.

Weiter auf dem Weg nach Süden befindet sich Zlarin in der Nähe der Stadt Šibenik und die drittgrößte Insel im Archipel von Šibenik. Das Innere der Insel ist unbewohnt und mit dichtem Wald und Busch bedeckt und daher auch die grüne Insel genannt. Zlarin ist dafür spezifisch, dass sie noch heute das Geschick und die Verarbeitung von Korallen hegt und pflegt. Sie ist eine der Inseln, wo Autos nicht erlaubt sind, das einen besonderen Reiz verleiht, was ideal für einen erholsamen Urlaub und das Genießen in Spaziergängen und Schwimmen im kristallklaren Wasser ist. Der Hafen Zlarin ist vom südlichen und nordöstlichen Wind geschützt und ist ein beliebtes Ziel für Nautiker.

Nach Zlarin kommt an die Reihe die wahrscheinlich bekannteste Insel der Adria. Die Insel Hvar ist wirklich etwas besonderes, und wir empfehlen diese zu besuchen. Es ist für ihre wichtige strategische und nautische Lage, ihre Geschichte, Kultur- und Naturdenkmäler und Literatur noch seit der Antike bekannt. Egal, wonach Sie in Ihrem Urlaub suchen, finden Sie hier: von architektonischen Leistungen, kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten, über Lavendelfelder, die einen fantastischen Blick von den Gipfeln von Hvar bieten, eine außergewöhnliche Küche, faszinierende Südhängen mit wunderschönen Stränden, die unvergesslichen Pakleni Inseln, bis zum Nachtleben in der Stadt Hvar.

Die Südroute zeigt wirklich die schönsten Inseln Dalmatiens, da wir nach Hvar eine weitere Perle der Adria finden. Lastovo ist etwas kleiner und abgelegener mit weniger Touristenmassen und hinterlässt den Eindruck, als ob die Zeit zum Stillstand gekommen wäre und gegenüber der Insel Hvar ist es das beliebte Ziel mit einem breiten touristischen Angebot. Die versteckte Stadt Lastovo, in welche sich diejenigen, die sie finden, wegen ihrer Schönheit unsterblich verlieben, wurde zum Naturpark erklärt. Das gleichnamige mittelalterliche Dorf Lastovo mit einer langen und interessanten Geschichte befindet sich im Herzen der Insel, das als Schutz vom damaligen Feind diente. Eine Amphitheaterform, Umgebung von Bergen mit vielen Steinstufen, die die Kirche und Altstadt umgeben und die alten Steinhäuser mit Kaminen, von denen jeder seine eigene Geschichte erzählt, geben eine besondere mediterrane Atmosphäre. Der versteckte Hafen Zaklopatica und andere unberührte Buchten Lastovos, sowie der naheliegende Ort Lastovnjaci sind einige der besten Standorte zum Segeln in Kroatien.

Für die Insel Mljet sagen die meisten, dass sie eine der schönsten und bewaldetsten Inseln der Adria ist. Diese Insel der Olivenbäume, Pinien und reichen Wälder eignet sich ideal zum Erforschen der Flora und Fauna und zum Genießen in den Schönheiten der unberührten Natur. Es ist die achtgrößte kroatische Insel, nicht weit von der Halbinsel Pelješac, Dubrovnik und Korčula entfernt. Charakteristisch für die Insel ist das mediterrane Klima, trockene Sommer und milde Winter mit rund 2500 Stunden Sonnenschein pro Jahr, was sie zu einer der sonnigsten Inseln der Adria macht. Der Nationalpark Mljet ist der älteste Meerespark im Mittelmeer. Es umfasst den nordwestlichen Drittel der Insel mit mehreren Dörfern und zwei Salzseen (der Große und Kleine See), wie auch das Benediktinerkloster auf der Insel Santa Maria. Dieses Gebiet wurde zum Nationalpark im Jahre 1960 erklärt, und das Seegebiet wurde im Jahr 1997 aufgenommen. Eine schöne Landschaft, das kristallklare Meer, Seen, Inseln und ein reiches Kulturerbe machen die Insel Mljet wirklich zum Paradies auf Erden, wobei aber in Polače eine der besten natürlichen Verankerungen in der Adria ist.

Von Mljet bewegen wir uns langsam nach Norden und die erste Insel an der Rückkehr ist die Insel Korčula. Von der Halbinsel Pelješac teilt sie nur der Kanal von Pelješac nur etwas mehr als ein Kilometer breit. Die Segelbedingungen um Korčula sind eine der besten in der Adria aufgrund der konstanten günstigen Winde des Pelješac-Kanals. Die Insel verfügt über eine große Anzahl von Buchten und die Nordküste ist im Allgemeinen niedrig und leicht zugänglich mit mehreren natürlichen Häfen, die vom südlichen und östlichen Wind schützten. Das Südufer ist gegliederter aber teilweise steil, wobei Felsen an einigen Plätzen bis zu 30m hoch sind. Die Südseite hat viele von Nordwinden geschützte Verankerungen und Buchten, aber ist deswegen den südlichen ausgerichtet. Die größte und am besten geschützte Bucht ist Vela Luka, die von der Insel im randlichen Westen liegt. Kočula wurde in prähistorischen Zeiten besiedelt, und heute ist sie die einzigartige Kombination von wunderschöner Natur, jahrhundertalten kulturellen Traditionen, Geschichte und modernen Tourismus. Diejenigen, die diese Insel besuchen, werden die unzähligen schönen Strände und Buchten, alte Olivenhainen und Weinberge, alte Villen und alte Inselstädte, die in einer anderen Zeit verloren geblieben zu sein scheinen, einfach lieben.

Die Insel Vis ist am offenen Meer, 45 km vom Festland entfernt und von einem Archipel, aus kleineren Inseln und Inselchen bestehend, umgeben. Das Klima auf der Insel Vis ist mediterran und auf der Insel herrschen die Düfte von Rosmarin, Rainblume, Salbei, Johannisbrot und Zitrone, und da es sich am offenen Meer befindet, ist die minimale Temperatur immer um einpaar Grad höher als auf dem Festland und anderen Inseln. Neben der Schönheiten der Natur und der traditionellen adriatischen Architektur, hat Vis eine zusätzliche Attraktion wegen ihrer besonderen Atmosphäre. Da sich auf der Insel bis Anfang der 90er Jahre die Armee befand, war sie isoliert und der Zugang für Besucher und Ausländer war begrenzt. Erst nach Rückzug der Armee begann die Aufblütung des Tourismus. Aber nur weil die Entwicklung erst vor kurzem begonnen hat, gibt es relativ wenig Hotelzimmer und der ursprüngliche Charme und die Schönheit wurden aufbewahrt. Es gibt zwei Hauptstädte in gut geschützten Buchten auf der Insel - Vis und Komiža, mit kleinen Dörfern im Inneren und der Küste entlang. In der Vergangenheit war Komiža in erster Linie ein Fischerhafen und die Stadt Vis das landwirtschaftliche und Handelszentrum. Abgesehen von den unberührten Stränden und Buchten erforschen Sie auch das Innere der Insel, deren Schönheit Sie überraschen wird.

Die nächste Insel auf dem Weg zurück zu Sukošan ist Žirje, die entfernteste bewohnte Insel des Archipels von Šibenik, 12 nautische Meilen von der Stadt Šibenik entfernt. Die Insel erstreckt sich von NW - SO und wird als eine natürliche Erweiterung der Kornaten betrachtet. Früher war es mit dichten Eichenwäldern bedeckt, und man geht davon aus, dass es nach der Eichel, der Frucht des Baumes benannt wurde. Die Insel ist geschieden, hat eine Reihe von geschützten Buchten und ist von kleinen Inseln und Riffen umgeben. Sie hat eine schöne Natur und klares Meer, auf welcher Sie das traditionelle Inselleben ohne Stress und Lärm erleben können. Seglern bieten die Buchten Kleine Bucht, Große Stupica und Tratinska einen natürlichen Schutz und Taucher werden von den umliegenden Gewässern begeistert sein.

Am Ende unserer Südroute kommen wir auf dem Rückweg zu den Kornaten, über die Sie mehr hier lesen können (LINK). Wir empfehlen die letzte Nacht in der Bucht Telašćica auf Dugi Otok zu verbringen, über die Sie mehr in unserer nördlich empfohlenen Route (LINK) für das Segeln in Kroatien erfahren.

Über uns

ASTA YACHTING Ltd.
Put Murata 1a/P.P. 255
23000 ZADAR, CROATIA

+385 (0)23 316 902
+385 (0)23 316 765
+385 (0)98 332 165
info@asta-yachting.hr

Warum Asta Yachting?

Einfaches Buchungsverfahren Bestpreisgarantie Leidenschaftlicher Service Exklusives Know-how Vorteile für Partner

Folgen und empfehlen Sie uns

Verbinden Sie sich mit uns und anderen Menschen, erhalten Sie die neuesten Informationen und diskutieren Sie über die aktuellsten Yacht Nachrichten.

Yachtpool

JAM Yacht Supply

Easy Way

Hamag

Safe stay in Croatia

 

Booking Manager Silver Partner

Asta Partner Login

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr über Cookies lesen Sie hier.
Ich stimme damit zu.